Sparring Partner
und Management auf Zeit

Beratungsschwerpunkte

  • Personal- und Organisationsentwicklerin auf Zeit für mittlere und kleinere Organisationen
  • Sparring Partner für Geschäftsführer und Vorstände
  • Begleitung von Sonderprojekten / Managerin auf Zeit

Beraterin „goes operational“

Als Managerin auf Zeit oder Sparring Partner geht mein Tun über die reine Beratungsleistung hinaus. Hinein ins Operative, hinunter in die Tiefe. Unternehmen können mich „in-sourcen“ in dem Ausmaß, in dem sie mich wirklich brauchen. In dieser Rolle als Quasi-Interne arbeite ich mit und bin mit anderen Kompetenzen ausgestattet (im Vergleich zur reinen Beratung) – im Allgemeinen mit Entscheidungskompetenzen.

„Rent a Personalentwicklerin“ – für mittlere Unternehmen

Für kleinere Unternehmen ist es betriebswirtschaftlich selten sinnvoll, eine Vollzeit-Kraft für Personal- und Organisationsentwicklung einzustellen. In jeder Unternehmensgröße, allerdings, ist es relevant, die Organisation und Belegschaft strategisch gut aufzustellen und weiterzuentwickeln. So übernimmt die Geschäftsführung von KMUs oft ‚nebenbei’ diese Agenden und findet sich etwa als Moderatorin und Moderator von internen Workshops wieder.

Dieses scheinbare Dilemma kann ich auflösen: Das KMU beauftragt mich als Personal- und Organisationsentwicklerin mit einem gewissen Zeitbudget und erhält Know-How und Qualifikationen auf Top-Niveau. Ich bin im Unternehmen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügbar, baue die PE / OE auf, kümmere mich darum und leite sie. Meine Kunden haben die Gewissheit, dass ich langfristige, enge Partnerschaften anstrebe.

Sparring Partner – für die Geschäftsführung 
mittlerer Unternehmen und Konzerne

Die Positionen und Entscheidungen von Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern können oft einsam sein. Andererseits lehrt die Erfahrung, dass Beschlüsse und Vorgaben, die reflektiert, gemeinsam abgewogen und diskutiert wurden, von nachhaltiger Qualität sind. Für Unternehmen, in denen ein notwendiges Gegenüber – aus welchen Gründen auch immer – fehlt, bin ich ein erprobter Sparring Partner. Ich unterstütze dabei, Strategien oder Strukturänderungen gedanklich durchzuspielen, Risiken und Widersprüche zu erkennen und die nächsten Schritte zu formulieren. Wenn gewünscht, bin ich auch die, die abstrakte Entscheidungen in operative Ziele und Maßnahmen übersetzt und sich um Details kümmert.

Management auf Zeit – für Konzerne

Dort, wo Vorstände nicht ausreichend Ressourcen aufbringen können, gewisse Sonderprojekte selbst zu betreuen, kann ich helfen: Als Managerin auf Zeit. Zum Beispiel für IT-Großprojekte. Ziel meiner Begleitung ist es, wesentliche Entscheidungen zu beschleunigen. Ich erkenne unrealistische Anforderungen oder Projektblockaden schnell und sorge dafür, dass sie aufgelöst werden. Ich begebe mich bewusst in die Sandwich-Position zwischen den Hierarchien und Bereichen. Dort bin ich Puffer und Übersetzerin. Transformiere abstrakte Sichtweisen und Leitentscheidungen des Vorstands in konkrete Ziele und Schritte der operativen Mitarbeiter. Oder betreibe Lobbying in die andere Richtung, wenn der Top-Ebene noch das fachliche und kundennahe Problembewusstsein für ein Projekt fehlt. All das kann ich durch meine ‚Beraterschule’ sehr gut. Ich agiere als Interne, behalte aber meine professionelle Distanz. Durch meine Art kann ich gut mit Menschen aller Ebenen arbeiten, mich in Organisationen schnell integrieren, Bedürfnisse erkennen und darauf reagieren.